AVANEO
Navigation

Zu Gast im Hugenottenland

Auf Einladung des Presbyteriums des Temple du Vallon Pont d’Arc unter dem Vorsitz von Jean-Paul Jouve, Président du Conseil, wurde am 19. Juli 2015 unter dem Titel „Approches – Rencontres“ eine Ausstellung mit 17 meiner großformatigen Bildern und 13 Skulpturen eröffnet. Darunter der „Lebenszyklus“ als eines der ersten Werke und „Le Moine – Hommage à Daniel Souriou“ die zuletzt in meinem Sommeratelier bei Vallon Pont d’Arc entstandene Skulptur aus Springstone, einem in Zimbabwe abgebauten schwarz-braunen Stein von hoher Dichte.

Vallon 014

In Anwesenheit des Kirchenvorstands und der Gemeinde ordnete Jörg Meuth, guter Freund und Kurator der Ausstellung, die Werke in den Kontext von Glaube und christlicher Botschaft ein und lud die zahlreichen BesucherInnen dazu ein, sich einzulassen, ja sich berühren zu lassen in der „Annäherung“, in der „Begegnung“ mit den einzelnen Werken.

Vallon 029
(v.r.n.l. Marie-José Jouve, Jean-Paul Jouve und Florian Piel)

Mit dieser Ausstellung geht ein langgehegter Wunsch von mir in Erfüllung: meine Skulpturen dort einer breiten Öffentlichkeit zeigen zu können, wo sie seit 1997 in meinem Sommeratelier entstanden sind. Davon zeugen auch Titel, wie „La femme assise“, „La Gracieuse“, „La Rêveuse“. „Verinnerlicht“ – 2014 entstanden – verdankt ihren Titel Jörg Meuth, der ihre Entstehung mit großer innerer Beteiligung verfolgt hat und sie als „Meilenstein“ in meiner skulpturalen Arbeit betrachtet.

Vallon 021
Vallon 020

Die Ausstellung ist noch bis zum 30. August 2015 zu den u.a. Öffnungszeiten im Temple du Vallon Pont d’Arc zu besichtigen.

Mein herzlicher Dank gilt dem Kirchenvorstand der ev.-reformierten Kirche, insbesondere Jean-Paul Jouve und Marie-José Jouve, Jörg Meuth Pastor i.R. und allen freundlichen Helfern, die mir durch ihre tatkräftige Unterstützung die Ausstellung ermöglicht haben.
blog comments powered by Disqus